Ab ins Bett - Die tägliche Gute Nacht Geschichte

Ab ins Bett - Die tägliche Gute Nacht Geschichte

Der Kinder-Podcast

Täglich ab 18 Uhr eine neue Gute-Nacht-Geschichte!

#173 Otto und der widerspenstige Hügel

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Die Gute Nacht Geschichte dreht sich heute um den Ab ins Bett Titelhelden Otto. Seine Mama Sofia hat verraten, dass er gerne Mountainbike fährt, Fahrradtouren macht und auch mal versucht über einen Hügel zu springen. In der neuesten Gute Nacht Geschichte erzählt euch Marco König, wie Otto auf einen widerspenstigen Hügel trifft. Was dann passiert, hört ihr bei Ab ins Bett.

Es gibt Neuigkeiten auf www.abinsbett.net!

++++ Weitersagen: Jeden Tag ab 18 Uhr eine neue Gute Nacht Geschichte bei www.abinsbett.net ++++

Sende eine WhatsApp-Sprachnachricht: 01525/1796813 Besuche Ab ins Bett bei Instagram oder Facebook @ab.ins.bett Sende Marco eine Mail: info@podcast-coach.com

Schon seit Hunderten von Jahren hören Kinder auf der ganzen Welt vor dem Einschlafen Geschichten. Egal ob mündlich erzählt oder aus Büchern vorgelesen wird – die besondere Zeit am Abend mit den Eltern oder Großeltern ist für die Kleinen ein wichtiges Ritual. Damit diese Kultur auch im digitalen Zeitalter nicht untergeht, hat Radiomoderator und Programmchef Marco König eine Idee entwickelt. Unter dem Titel Ab ins Bett bietet er in einem neuen Podcast täglich ab 18 Uhr eine Gute-Nacht-Geschichte. Für Jungen und Mädchen zwischen drei und zehn Jahren sowie deren Eltern kann daraus ein neues gemeinsames Abendritual entstehen.

Kindgerecht erzählte Geschichten fördern die Entwicklung Die Gute-Nacht-Geschichte ist mehr als nur ein nettes Betthupferl. Geschichten wecken die Neugier der kleinen Zuhörer und regen ihre Fantasie an. So lernen sie, Zusammenhänge zu begreifen und Einzelheiten aus verschiedenen Erfahrungsbereichen zu einem Gesamtbild zu verknüpfen. Darüber hinaus werden ihre Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten gefördert. Ein festes Ritual vor dem Einschlafen schafft Struktur und hilft dem Nachwuchs, zur Ruhe zu kommen. Mithilfe von Geschichten lassen sich die Ereignisse des Tages besser verarbeiten oder die Kleinen können Abstand davon gewinnen. Dass das Einschlafen danach leichter fällt, ist für jedermann leicht nachvollziehbar.

Vom Märchenbuch über die Kassette bis zur Audio-Datei Die Gute-Nacht-Geschichte am Abend hat in vielen Familien lange Tradition. Kindersendungen zur Guten Nacht gab es bereits um das Jahr 1950 auch schon im Radio, das Sandmännchen im Fernsehen ist beinahe genauso alt. Mit Aufkommen der Audiokassetten und später der Audio-CDs wurden auf einem weiteren Medium Geschichten erzählt. Im Jahr 2020 ist die Geschichte am Abend nun in der neuen Podcast-Reihe komplett digital und tagesaktuell.

Moderator Marco König und sein Podcast Marco König, Host der Podcast-Reihe Ab ins Bett, ist 42 Jahre alt und selbst Vater einer 12-jährigen Tochter. Als diese noch kleiner war, hat er ihr jahrelang jeden Abend am Bett eine Geschichte erzählt und konnte dadurch selbst erleben, wie viel dieses Abendritual bedeutet. Für den langjährigen Radiomoderator und Programmchef König war es naheliegend, dieses wunderbare Ritual auf digitalem Weg auch anderen Kindern und Familien wieder zu erschließen. Die Gute-Nacht-Geschichten sind nicht Königs erster Podcast, wohl aber sein persönlichster. „Bei mir gibt es für Eure Jüngsten garantiert nur positive Geschichten“, verspricht der sympathische Host. Zudem ist Marco auch als Podcast Coach tätig und unterstützt Unternehmer und Selbstständige beim Aufbau eines eigenen Podcasts

Besucht Ab ins Bett bei Instagram unter Instagram oder bei Facebook. Oder ihr sendet eine WhatsApp (Sprach-)Nachricht an 015251796813. Alle Links übersichtlich hier bei abinsbett.net Jetzt auch über Amazon Music und Amazon Alexa hören: "Alexa, spiele Podcast Ab ins Bett"


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.